Bananenbrot

7. März 2019

Frühstück

Bananenbrot

Wenn wir keine Lust haben Sonntags zum Bäcker zu fahren, aber dennoch was leckeres frühstücken wollen, mache ich uns schnell – die Betonung liegt auf schnell – ein leckeres Bananenbrot. Das geht wirklich super einfach, gelingt immer, ist luftig leicht und schmeckt am besten warm aus dem Ofen. Gerne mit selbstgemachtem Cashewmus. YAMI!
Getoastet schmeckt das Brot übrigens auch klasse. Eine tolle Alternative zum üblichen Toastbrot!

Ihr könnt das Brot auch super zum Kaffee servieren. Wenn also unerwarteter Besuch vor der Tür steht, kein Ding, ihr könnt Bananenbrot backen. Dann würde ich es aber Bananenkuchen nennen!

Bananenbrot
Los geht's

Du benötigst:

3 Bananen - sehr, sehr reife (je reifer, umso süßer das Brot)
300g Dinkelmehl
1 Pkt. Backpulver
4 EL Öl
Pflanzenmilch ca. 150 ml

Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken, dann das Öl hinzugeben und anschließend das Mehl und Backpulver. Dann, nach und nach die Pflanzenmilch hinzugeben.
Eine längliche Backform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingießen. Bei 180 C Umluft ab in den Ofen bis das Brot goldbraun ist, ca. 20-30 Minuten. Wenn du dir unsicher bist, teste einfach mit einer Gabel ob das Brot fertig ist. Einfach die Gabel mittig von oben ins Brot stechen, wenn kein Teig an der Gabel haften bleibt ist das Brot fertig.

VIEW & ADD COMMENTS +